Frühkindliche Traumatisierungen
und deren Besonderheiten

In unserem beruflichen Alltag und besonders in der Kinder- und Jugendhilfe erleben wir häufig Verhaltensweisen von Kindern, die uns fremd erscheinen. Es fällt uns schwer, diese Verhaltensweisen angemessen in einen Kontext zu setzen. Das Verhalten der Kinder taucht manchmal wie aus dem Nichts auf oder in Situationen, in denen augenscheinlich keine Auslöser für diese Verhaltensweisen zu identifizieren ist.

Ursächlich für das Verhalten können beispielsweise sein ein:

  • Monotrauma
  • komplexes Trauma
  • Bindungstrauma
  • transgenerationales Trauma oder ein frühkindliches Trauma.

Im Anschluss an diese Fortbildung wissen Sie, was ein psychisches Trauma nach ICD 10 ausmacht, welche Symptome zu einer Posttraumatischen Belastungsstörung gehören und welche Folgen daraus entstehen und welche Besonderheiten es bei einer frühkindlichen Traumatisierung zu beachten gilt.

Zudem wissen Sie, wie Sie in ihrem beruflichen Alltag erste Stabilisierungstechniken anwenden, welche zur inneren Stabilisierung gehören. Sie leiten Eltern an, wie diese die Stabilisierungstechniken den betroffenen Kindern anbieten können.

Weitere Informationen und Kosten

Termine:

Nach Absprache.

Als Firmenseminar im Experio-Insitut oder als In-House-Seminar in Ihren Räumlichkeiten.

Dauer:

1 Tag

Kosten:

95,00 € pro Teilnehmener
(Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen)

Wir akzeptieren den
Logo Bildungscheck in schwarzer und  grauer Schrift.
Prüfen Sie bitte, ob Sie einen Bildungsscheck oder die Bildungsprämie in Anspruch nehmen können.

Pfeil nach oben