Experientieller Reitpädagoge/-in und Reittherapeut/-in
mit systemisch traumazentriertem Schwerpunkt

Experientielle Reitpädagogik und Reittherapie

Mit der Übertragung der Methode des Focusing nach Eugene Gendlin auf die Arbeit am Pferd entwickelte Kurt Schley ein personenzentriertes und erlebensorientiertes Konzept pädagogischer und psychotherapeutisch orientierter Arbeit, das die Klienten darin unterstützt, über die zwischen Pferd und Reiter erforderliche körperliche Balance zu ihrem inneren Gleichgewicht zu finden. Besonders in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zeigt sich dieser nonverbale Ansatz als sehr erfolgreich, da der besondere Rahmen und der unmittelbare bewusste Kontakt mit dem Pferd auch ohne Worte wirken kann.

Weitere Schwerpunkte der Ausbildung

Systemische Sichtweise

Eine systemische Sichtweise ist in der pädagogischen und therapeutischen Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sehr hilfreich um Verhalten zu verstehen und einzuordnen. Das systemische Setting von Klient, Pferd und Begleiter dient in der experientiellen Reittherapie als Spiegel und ist behilflich, individuelle Ressourcen zu entdecken und zu stärken. Eingefahrene, nicht hilfreiche Muster können identifiziert und ggf. verändert werden.

Experientielle traumazentrierte Fachberatung und Traumapädagogik

Traumafolgestörungen wirken sich sehr belastend und störend im Alltag von Betroffenen aus. Sie entstehen dann, wenn Menschen extrem bedrohlichen Situationen ausgeliefert waren und dieses Leid nicht angemessen verarbeiten konnten. Traumazentrierte Interventionen wollen Stabilisierung bieten und den Klienten Bewältigungsstrategien vermitteln, die ihnen helfen, ihren Alltag angstfreier zu bewältigen oder mehr Lebensqualität für sich zu entwickeln.

Der besondere Schwerpunkt traumazentrierter Arbeit ist ein geschützter Rahmen, wie z. B. ein reittherapeutisches Setting. Das Pferd bietet in seiner vorurteilsfreien und neutralen Haltung die Grundlage für diese Sicherheit.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung gliedert sich in vier Abschnitte:

  1. Experientielle Reittherapie und Reitpädagogik
  2. Focusing als experientieller Ansatz 
  3. Experientielle traumazentrierte Fachberatung und Traumapädagogik
  4. Systemische Therapie / Familientherapie

(Verschiedene Schwerpunkte können auch unabhängig voneinander gewählt werden.)

Die Ausbildung umfasst folgende Inhalte:

  • Theorie und Praxis der experientiellen Reittherapie- und pädagogik
  • Focusing
    (Grundlagen, Grundhaltungen)
  • Psychologische Grundlagen
    (Entwicklungspsychologie, Traumatologie, Systemische Ansätze)
  • Klinische Psychologie, Diagnostik 
  • Pferdekompetenz 
    (Bodenarbeit und Ausbildung des Therapiepferdes)
  • Ressourcenorientierte Therapie und Supervision

Wir akzeptieren den
Logo Bildungscheck in schwarzer und  grauer Schrift.
Prüfen Sie bitte, ob Sie einen Bildungsscheck oder die Bildungsprämie in Anspruch nehmen können.

Weitere Informationen und Kosten

Kursstart:

08. Februar 2019

Dauer:

2 Jahre
Jew. 10 Wochenenden (Fr.-Sa.) / Jahr.
Entsprechen 400 Unterrichtsstunden, zusätzl. praktische Umsetzung in der Arbeit mit eigenen Klienten unter Supervision.

Kosten:

2800,00 € pro Modul = 8400,00 € Gesamtkosten

Ort der Ausbildung:

Bottrop-Kirchhellen

Zertifikate

Experient. Reitpädagoge/-in, Experient. Reittherapeut/-in

Focusingbegleiter/-in (DFG-Zertifikat)

Bei weiteren Fragen zu unseren Seminaren und Kursen wenden Sie sich bitte direkt an unser Büro.

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Freitag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

Telefon:  +49 2045 413720,
E-Mail: info@experioinstitut.de

Buchcover. Ein Mann steht neben einem Pferd auf dem ein Kind sitzt.

Literatur über die experientielle Reittherapie

Experientelle Reittherapie: Ein erlebnisorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch

von Kurt Schley

Gebundene Ausgabe

Preis: 24,80 €

 

Die Experientielle Reittherapie ist ein therapeutisches Verfahren, bei dem durch den Kontakt zum Pferd dem gegenwärtigen Erleben Aufmerksamkeit geschenkt wird. Dabei widmen wir und insbesondere den körperlichen, sozialen psychisch-emotionalen und identitätsstiftenden Erlebensbereichen (Vier-Quadranten). Ausgehend von Maslow's Bedürfnispyramide, dem Klientenzentrierten Ansatz von Rogers, Gendlin's Konzept des Focusing sowie den Erkenntnissen Tiergestützt er Therapien (insbesondere mit Pferden) entwickelte Kurt Schley die Experientielle Reittherapie, die in diesem Buch erstmals praxisnah beschrieben wird. Mit anschaulichen Abbildungen werden das therapeutische Vorgehen (Diagnsotik, Ziel- und Handlungsorientierung) sowie praktische Übungen und exemplarische Fallverläufe vorgestellt.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Adebar Verlag; Auflage: 1., (1. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 9783000290442
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 2 x 22,5 cm
Pfeil nach oben